Nikolausschule Nikolausschule Nikolausschule
  Kontakt    Impressum
Klassenfahrt der Viertklässler nach Haltern am See

Vom 04.09.-06.09.17 ging es für die Klassen 4a und 4b nach Haltern am See. Morgens um 9 Uhr fuhr der Bus mit gut gelaunten und vorfreudigen Kindern, Lehrern und Begleit-Papas von der Nikolausschule los. Nachdem die Kinder ihre Zimmer bezogen und Mittag gegessen hatten, hatten sie den frühen Nachmittag zur freien Verfügung. Einige Kinder spielten draußen in der Sonne Beachvolleyball, Fußball, Federball, Tischtennis oder turnten am Klettergerüst. Andere Kinder verbrachten die Zeit lieber mit ihren Freunden auf dem Zimmer. Später am Nachmittag ging es mit „Ralf“ in den Wald. Dort lernten die Viertklässler z.B., wie man Springkraut und Brennnesseln essen kann, dass Blindschleichen keine Schlangen sind und dass Mistkäfer eigentlich „ganz süß“ sind.
Nach dem Abendessen, gab es dann noch ein gemütliches Lagerfeuer, Stockbrot und eine ziemlich schaurige Gruselgeschichte von Frau Zens. Dass an diesem Abend die Nachtruhe „etwas“ später als 22 Uhr war, lag vielleicht ja nur daran!?

Der zweite Tag begann zunächst mit der Erkundung des leckeren Frühstücksbuffets. Nach dem Frühstück lernten die Kinder Lena und Louisa kennen, die mit uns das Programm an diesem Tag durchführen sollten. Nach einem Aufwärmspiel auf dem Fußballplatz, hatten die Kinder die Aufgabe, bei einem Chaos-Spiel möglichst viele Fragen rund um das Thema ‚Römer‘ zu beantworten, um somit Mosaiksteine zu erspielen. Diese Mosaiksteine mussten zu einem Bild zusammengefügt werden und führten die Kinder letztendlich zu einem Schatz im nahe gelegenen Wald. Der Höhepunkt des Tages fand aber nach dem Mittagessen statt: Die Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen zogen sich gegenseitig an einem Seilzug hinauf in die Baumwipfel. Das war für alle ein abenteuerliches Erlebnis und zeigte noch einmal wie gut alle miteinander eine solche schwierige Aufgabe bewältigen konnten und wie groß das Vertrauen untereinander ist. Am Abend wurde wieder Fußball gespielt, auf dem Spielplatz geturnt oder im Gemeinschaftsraum Gesellschaftsspiele gespielt.

Müde, aber glücklich, begaben sich alle am dritten Tag morgens auf den Rückweg. Es war für beide Klassen ein tolles Erlebnis!

 
   

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum